Menu


 

Beratung & Support
071 288 69 65
info@columba.ch

Geschichte

1984 gründete eine Gruppe junger chinesischer Wissenschaftler das Unternehmen. Dabei beschränkten sie sich zunächst auf den Vertrieb von Computern und Druckern der Marken IBM, ACT und Hewlett-Packard. 2004 war das Unternehmen Marktführer auf dem chinesischen Markt. Anfang Dezember 2004 gab Lenovo bekannt, die PC-Sparte von IBM übernehmen zu wollen. Am 9. März 2005 genehmigten die Behörden der Vereinigten Staaten die Übernahme, die am 1. Mai 2005 offiziell abgeschlossen wurde. Der Hauptsitz des Unternehmens wurde daraufhin nach Raleigh in North Carolina verlegt, mit Hauptniederlassungen in Peking und Singapur.

Lenovo ThinkPad



Der Name ist auf ein kleines, ledernes Notizbuch zurückzuführen, welches jeder IBM-Mitarbeiter bei der Einstellung ausgehändigt bekam. Es hatte den Aufdruck Think und Notizbücher heißen auf Englisch Notepad. Diese beiden Wörter hat man zusammengezogen zu ThinkPad.

Das Design der ThinkPads hat sich in den Jahren seit ihrem Erscheinen 1992 kaum verändert und konnte somit zu einem Markenzeichen einer konservativen und auf Wertbeständigkeit achtenden Firmenphilosophie werden.

Lenovo garantiert die Ersatzteillieferung für alle ThinkPad-Modelle für mindestens fünf Jahre. Da sich das Design der Geräte seit ihrer Einführung kaum verändert hat, besitzen sie einen hohen Bekanntheitsgrad. Ein besonderes Merkmal des Designs stellen die widerstandsfähigen, aus Edelstahl oder – bei den teureren Klassen – aus einem Titan-Magnesium-Verbundwerkstoff gearbeiteten Notebookgehäuse dar, welche zur allgemein hohen Robustheit beitragen.

Lenovo ThinkCentre

 

ThinkCentre ist eine Serie von preisgekrönten Personalcomputern, die 2003 von IBM vor allem für Großunternehmen auf den Markt gebracht wurden und seit 2005 von der Firma Lenovo hergestellt werden.

Der stationäre ThinkCentre, das Gegenstück zum tragbaren ThinkPad, wurde 2003 entwickelt. Nachdem IBM 2005 die PC-Sparte verkaufte, werden die Geräte jetzt von Lenovo hergestellt.

Die meisten ThinkCentres werden im ThinkVantage-Design geliefert. Dieses bildet ein harmonisches Gleichgewicht aus Form und Funktion und sorgt damit für eine komfortablere, intuitivere und einfachere Bedienung.

Lenovo ThinkPad Tablet

Pünktlich zum 20 jährigen ThinkPad Jubiläum veröffentlicht Lenovo das ThinkPad Tablet 2. Als erstes Windows 8 Tablet unter dem "Think"-Brand ist es auf den klassischen Business Bereich ausgerichtet.

Dank dem Intel Prozessor kann, anders als bei Tablets der Konkurrenz (Android, iOS), mit normalen Windows x86 Applikationen gearbeitet werden. Zusätzlich gibt es natürlich den Windows Store, um diverse Apps zu installieren.

Mit dem Thinkpad Tablet 2 vereint Lenovo das Beste aus zwei Welten. Mobilität auf der einen Seite, Desktop Software auf der anderen.

Warum Lenovo?

1Die Lenovo-Geräte – insbesondere Thinkpads - bestechen durch widerstandfähige Verarbeitungen der Notebookgehäuse , welche zur allgemein hohen Robustheit beitragen.

2Lenovo garantiert Ersatzteil-Lieferung für alle Thinkpad-Modelle für mindestens 5 Jahre.

3Durch eine spezielle Festplattenpartition - die von Windows nicht als Datenspeicher erkannt wird - ist es möglich, das System innert kürzester Zeit in den Auslieferungszustand zurückzusetzen.

4Lenovo Produkte sind zuverlässig und garantieren einen störungsfreien Betrieb.

5Durch den weltweiten Vertrieb von Lenovo, ist der Support international garantiert.